• Arabella München
  • Arabella Bayern
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Latino
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten
  • Arabella Classic Rock

Wer „Corona“ sagt – der zahlt!

Radio Arabella spendet 1.000 Euro an die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München.

Die Morgenmoderatoren Anja und der Morgenhuber von Radio Arabella München starteten vor sechs Wochen eine ganz besondere Fasten-Challenge. Bis Ostern wollten die beiden das Wort „Corona“ nicht mehr im Radio sagen.

Morgenmoderatorin Anja Mikolajczyk wusste, dass diese Challenge nicht einfach wird:

„Klar, denn Corona ist momentan überall in unserem Leben – aber der Morgenhuber und ich haben es versucht. Und wenn uns doch mal das Wort „Corona“ rausrutschte, dann freut sich die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München über jeden Euro, den wir spenden. Pro Ausrutscher gab es nämlich 50 Euro in die Spendenbox. Und für den guten Zweck versprachen wir uns richtig gern.“

Am 08. April 2021 übergab Anja einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Andrea Wecke, Bereichsleitung Fundraising & Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung AKM.

„Wir danken Radio Arabella von Herzen für diese kreative Aktion und die großzügige Spende. Gerade in diesen schwierigen Zeiten sind wir noch mehr auf Unterstützung von außen angewiesen. Denn unsere Arbeit wird durch Corona deutlich erschwert und ist auch kostenintensiver. Deshalb ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an alle, die die Corona-Fasten-Challenge ins Leben gerufen haben“

Christine Bronner, Stifterin und geschäftsführender Vorstand der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM)


09. April 2021, 08:29 CEST, Aufmacher-Bild: Radio Arabella, ah